Wurden die Ehen vollzogen?

Wenn das Thema der Vielehen Joseph Smiths mit Mormonen diskutiert wird, werden sie oft behaupten, dass Smith mit diesen Frauen keinen Geschlechtsverkehr hatte, sondern sie wären nur für die Ewigkeit an ihn gesiegelt worden. Einige seiner Frauen und Freunde gaben aber Erklärungen ab, die deutlich zeigen, dass mindestens einige Ehen sexuelle Beziehungen beinhalteten. Todd Compton erklärte:

Zum Beispiel erklärte Mary Elizabeth Rollins Lightner, dass sie von Kindern wusste, die von Smiths Vielehefrauen geboren wurden: „Ich weiß, dass er sechs Frauen hatte und habe einige von ihnen von Kindesbeinen an gekannt. Ich weiß, er hatte drei Kinder. Sie erzählten es mir. Ich denke zwei leben heute noch, aber sie sind nicht als seine Kinder bekannt, da sie unter anderen Namen leben.“ Melissa Lott Willes bezeugte, dass sie „tatsächlich“ Smiths Frau gewesen war. Emily Partridge Young sagte, dass sie mit Joseph in der Nacht nach der Heirat „ein Zimmer teilte“, und sie sagte, dass sie mit ihm „Geschlechtsverkehr“ hatte.

Andere frühe Zeugen bestätigten dies ebenso. Benjamin Johnson schrieb: „Am 15. Mai… kam der Prophet wieder und belegte in meinem Haus dasselbe Zimmer & dasselbe Bett mit meiner Schwester, das er einen Monat zuvor mit der Tochter des späteren Bischofs Partridge als seine Ehefrau teilte.“ Gemäß Joseph Bates Noble sagte ihm Smith, dass er eine Nacht mit Louisa Beaman verbracht hätte. (In Sacred Loneliness, S. 12-13)

weiter

Joseph Smith war der Gründer der als "Mormonen" bekannten Glaubensgemeinschaft "Kirche Jesu der Heiligen der Letzten Tage".
Neuer Spielfilm über Joseph Smith:
Ein Geschichtsbericht oder Propaganda?

Hier wird an Hand dieses Films noch einmal die Tendenz der HLT-Kirche aufgezeigt, die Kirchengeschichte weiß zu waschen.
Joseph Smith

Dies ist Kapitel 19 aus dem Buch "Mormonism - Shadow or Reality?" von Jerald und Sandra Tanner mit sehr ausführlicher Information über den Kirchengründer Joseph Smith.
Joseph Smith und Geldgräberei

Dieses Kapitel 4 aus "Mormonism - Shadow or Reality?" bringt eine Menge Dokumentation über Joseph Smiths Aktivitäten in seiner Jugend und bevor er die Kirche gründete, als er sich mit Wünschelrute und Sehersteinen für die Schatzsuche einsetzte. Der Jupitertalsiman, den man bei Joseph Smiths Leiche fand, beweist, dass er bis zum Ende an magische Dinge glaubte.
"Joseph Smith und Drogen". Dieser Artikel zeigt recht deutlich, dass die visionären Erlebnisse in der frühen HLT-Kirche auf die Verabreichung von Drogen zurückzuführen sind.

Zwei aufschlussreiche Videoclips, bzw. die illustrierte Übersetzung dazu.
Insgesamt waren schon 23629 Besucher (40381 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=